Archiv für März 2014


30. März 2014 - 00:48 Uhr

wordpress-app sucks!

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

30. März 2014 - 00:27 Uhr

ich liebe radio. ich höre für mein leben gerne radio. ein weltuntergang und ein segen, als mein altes seinen geist aufgab – ehrlich gesagt hat der kater es von der fensterbank geschubst. Ich weiss, ich sollte mal aufrüsten. dank dieser umstände musste ich feststellen, dass ein bescheuertes analogradio immernoch über 30,- kostet und bin auf eine dockingstation umgestiegen.

das beste ist FIP, ein sender aus paris, der von indiepop, chansons bis klassik alles spielt. schnick schnack. was ich eigentlich sagen wollte, ist, dass ich das gefühl brauche, dass irgendwo noch andere ausser mir sind. dass ich nicht alleine bin.

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

alles klar

29. März 2014 - 22:37 Uhr

warum kann ich über shazam nicht ein mixtape erstellen oder eine playlist exportieren, die ich bei itunes kaufen kann? ich habe mittlerweile gefühlte 100 tags (danke flux.fm!), die ich alle nur einzeln runterladen oder bei spotify anhören kann…

und überhaupt, was ist das für eine peinliche, gewollt ungezwungen klingende aufforderung jeden hinweis bei spotify mit „alles klar“ bestätigen zu müssen?

Kommentare deaktiviert für alles klar | kleinigkeiten

walt disney

29. März 2014 - 21:52 Uhr

mein gott, ich habe gerade „rapunzel“ gesehen. ich habe ungefähr 25 jahre lang keinen disney-film gesehen (pixar zähle ich nicht mit). nicht, dass ich was dagegen gehabt hätte, aber sie haben mich nicht interessiert.
dann war ich vor weihnachten mit emma in „frozen“. zwei wochen später noch einmal mit julian.

das war einer der schönsten filme, die ich je gesehen habe. und er war nicht disney, wie disney früher war – er war unerträglich spannend, wunderschön und krass traurig. ich war so beeindruckt!

disney bricht mit einer tradition: inzwischen weiss ich, dass die eiskönigin sich wirklich von allen ihren vorgängern unterscheidet: keine „love at first sight“ und vor allen dingen das ende – „let’s talk about the ending of frozen„.

rapunzel ist nicht dasselbe, aber sehr lustig und süss, auch berührend.
ausserdem haben wir uns „bernard und bianca“, „cinderella“ und „arielle“ angesehen. die filme von früher sind kurz! zu kurz um eine grosse geschichte zu erzählen. die eiskönigin hatte eine epische breite und auch die computeranimation hat ihre eigene ästhetik entwickelt, die einen in ihren bann zieht. man muss sich nur darauf einlassen!

Kommentare deaktiviert für walt disney | kleinigkeiten

lieblingspost II

28. März 2014 - 22:28 Uhr

mein täglicher gang zum supermarkt führt mich an einem friseur vorbei, von dem ich nichtmal weiss wie er heisst.
zumindest lebt da ein vogel im fenster, ein kanarienvogel, glaub ich. nicht so bunt, ein bisschen dreckig, wie ein spatz. angefangen hat er mit einem kleinen roten käfig und einem schild darunter „habe die ehre, ich bin herr schmid und der vogel von herrn vic„. zwei monate später zog ein freund bei ihm ein (oder eine freundin). da waren sie zu zweit. unruhiger zeitgenosse. offenbar noch klein, denn er (sie) war den käfig noch nicht gewöhnt und hat mit den flügeln geflattert. noch einen monat später ziehen die beiden in ein haus. ein riesiger weisser käfig. der passt aber nicht mehr ins fenster. deswegen entgeht mir mittlerweile die weitere entwicklung…
edit 15.14 uhr: aus gegebenem anlass heute durchs fenster geguckt. etwas schreckliches muss passiert sein – herr schmid ist tot – jetzt lebt dort an seiner stelle ein sonnengelber vogel mit seiner kleinen freundin… wie traurig. wo sie endlich ein grosses zuhause hatten.

Kommentare deaktiviert für lieblingspost II | kleinigkeiten

lieblingspost I

28. März 2014 - 22:25 Uhr

verhältnis
es gibt dinge, die immer in einem missverhältnis zueinander stehen. habe mir gedanken darüber gemacht, dass man entweder zuviel milch, oder zuviel frosties hat. ich habe immer zuviel milch zum schluss (wo ich ja keine milch mag…). ausserdem ist die reihenfolge wichtig, zuerst flakes und dann milch oder umgekehrt (ich nehme die milch zum schluss).

chicken mc nuggets zb haben immer zu wenig sosse, ausser man ist so dreist und bestellt mehrere 6er (was verhältnismässig teurer ist). das verhältnis der chicken mc nuggets zur sosse hab ich eh nie verstanden: 6er-1 sosse, 9er-2 sossen, 2oer-3 sossen. das ist nicht proportional, im wahrsten sinne des wortes.

Kommentare deaktiviert für lieblingspost I | kleinigkeiten

das netz vergisst nicht.

28. März 2014 - 22:20 Uhr

abgefahren, habe minuzia gerade mal gegoogelt und das hier gefunden! das war nach der pleite unseres ersten hosters 2004 auf einem umsonst-server von arcor. det gibts doch och nich mehr, oder? is jetzt vodafone.

Kommentare deaktiviert für das netz vergisst nicht. | kleinigkeiten

zwei

28. März 2014 - 21:37 Uhr

Geburtstag02

Kommentare deaktiviert für zwei | die kleinen

wusstichsdoch

28. März 2014 - 21:31 Uhr

Bildschirmfoto 2014-03-28 um 21.29.21

Kommentare deaktiviert für wusstichsdoch | kleinigkeiten

www.svenja.de

26. März 2014 - 08:00 Uhr

www.svenja.de

das ist konsequent! …ich bin es nicht.

1 Kommentar » | kleinigkeiten

« Ältere Einträge