Archiv für Juni 2014


zeit ist relativ

25. Juni 2014 - 14:59 Uhr

20 minuten sind garnichts mehr. früher habe ich es (wenn ich verschlafen habe) vom aufstehen bis in die baustoffkunde-vorlesung um 8:15 im audimax in 5 minuten geschafft, wenn ich musste. jetzt vergeht die zeit plötzlich so schnell. liegt das am alter oder an den kindern? in meiner kindheit war ein tag noch unendlich lang und aufregend. jetzt sage ich zu emma, dass sie noch 15 minuten lesen darf und vergesse die zeit. jetzt brauche ich eine halbe stunde um zu duschen – ohne schick machen. auch die letzten jahre sind unglaublich schnell vorbei gegangen, wie ein augenblick!

Kommentare deaktiviert für zeit ist relativ | kleinigkeiten

due to construction work this train terminates at boddinstrasse

24. Juni 2014 - 15:11 Uhr

20140624-151058-54658356.jpg
antisocial behaviour.

Kommentare deaktiviert für due to construction work this train terminates at boddinstrasse | kleinigkeiten

20. Juni 2014 - 08:55 Uhr

ich parke mein klapprädchen jeden tag an der ubahn. ich schliesse es an die einzige stange, die dort zur verfügung steht – ein halteverbotsschild. fahrradständer gibt es ja keine und auch das geländer taugt nicht. ich dachte mittlerweile, dass ausser mir keiner diese ubahn-station benutzt. und seit gestern parkt da ein anderer – an meinem schild!

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

im baumarkt

19. Juni 2014 - 18:05 Uhr

20140619-180433-65073956.jpg

Kommentare deaktiviert für im baumarkt | kleinigkeiten

12. Juni 2014 - 16:59 Uhr

ich fange jetzt an in der ubahn zu meditieren. oder achtsam zu sein. wie auch immer – ich konzentriere mich auf meinen atem. das ist gut. nur die station darf ich nicht verpassen. die ansage reisst einen eh aus dem tiefschlaf.

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

12. Juni 2014 - 16:57 Uhr

nur blonde kinder auf dem spielplatz. und omas.

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

12. Juni 2014 - 14:46 Uhr

kaum schreibe ich einen post über ultrakurze hosen (ich nenne sie nicht mehr beim namen) habe ich über 400 zugriffe an einem tag und spam-kommentare bis zum abwinken. verkehrte welt.

Kommentare deaktiviert für | kleinigkeiten

frühstück

12. Juni 2014 - 14:44 Uhr

ich funktioniere wie ein maschinchen. morgens mache ich mich an, dann laufe ich den ganzen tag ohne dass ich etwas essen kann und abends sterbe ich vor hunger. wie funktioniert das? ich weiss, der glykemische index und so – aber ich kann einfach morgens nichts essen, das war schon während meiner schul- und unizeit so…

Kommentare deaktiviert für frühstück | kleinigkeiten

grease

4. Juni 2014 - 15:30 Uhr

sitze in der u-bahn einem jungen mann gegenüber, der eine unglaublich coole irokesen-tolle, an den seiten anrasiert trägt und lese was auf seinem stoffbeutel steht (das mache ich immer gerne, seit jeder hipster die mit sich rum schleppt): „don’t look at my bag, look at my hair!“

Kommentare deaktiviert für grease | kleinigkeiten

working mom

3. Juni 2014 - 19:22 Uhr

uff. ich komme zu nichts mehr. zu viel zu tun. ich bin keine minute am tag mehr alleine – ausser in der u-bahn… von morgens um halb sieben, wenn die kinder die augen auf machen bis abends um halb zehn. ich hetze von zuhause in die schule, ins büro und zurück zur schule, dann in die kita. dann verbringe ich meinen nachmittag mit den beiden – die hälfte der zeit knatschend (edit: stimmt nicht. gerade sind beide wieder furchtbar süß), versuche noch etwas einzukaufen und zu essen (denn das habe ich bis dahin nicht geschafft) bis der erste von uns tot ins bett fällt – und das ist nicht immer der kleinste :)

veuxpas

Kommentare deaktiviert für working mom | kleinigkeiten

« Ältere Einträge